Pikante Muffins [mit Buttermilch, Goaßenbrie© und weißem Taler©]

Egal, ob es ein kleiner pikanter Snack für die [Silvester-]Party sein soll, was herzhaftes für Zwischendurch oder eine Abwechslung in der Lunchbox – pikante Muffins gehen immer und sie können den eigenen Vorlieben und Vorräten gut angepasst werden.

  • 250 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1 P Natron
  • 1 P Backpulver
  • 40 g Walnüsse
  • 250 g gemischtes Gemüse [z. B. Paprika, Zucchini, Frühlingszwiebeln, Champignons]
  • 200 g Käse [100 g Roter Taler Duo©, 25 g Weißer Zibbentaler©, 75 g Goaßenbrie©]
  • 3 Eier
  • 500 ml Buttermilch

Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Walnüsse in grobe Stücke teilen, das Gemüse putzen und würfeln bzw. die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Den Roten Taler Duo© reiben, Weißen Zibbentaler© und Goaßenbrie© würfeln.

Die Eier in einer kleinen Schüssel mit der Buttermilch verquirlen. Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Nüsse, Gemüse und Käse  zur Mehlmischung geben und vermischen. Die Eiermilch dazu geben und den Teig mit einer Gabel vermengen.

In ein Muffinblech Papierförmchen geben. Den Teig mit Hilfe eines Esslöffels etwa 2/3 hoch einfüllen und backen. Die Teigmenge reicht für etwa 18 Stück aus.

Die Muffins schmecken sowohl lauwarm oder auch kalt. Wer möchte, kann sie halbieren und anstatt eines Brotes essen. Gut schmecken sie, wenn eine kleine Scheibe Brie auf die noch lauwarme Muffinhälfte gelegt wird. Der Käse schmilzt leicht und harmoniert perfekt mit dem pikanten Teig.

Als Nicht-Vegetarische Alternative können dem Teig auch kleine Salami- oer Schinkenwürfel zugegeben werden. Eine Variation sind auch zusätzliche Maiskörner und etwas Chili.

Schale: Porzellanwerkstatt